Sejin Kim - erwachen


Ausstellungseröffnung
Freitag, den 16. März 2018, 19 Uhr


Eröffnungsrede: Rebecca Suttner (kunst galerie fürth)

Im Focus der Arbeiten stehen Mensch und Tier, die sie in ihrer körperlichen Gesamtheit oder in Ausschnitten abbildet. Die Leinwand wird vollkommen mit dem gewählten Motiv ausgefüllt, das mit dem Hintergrund verschmilzt. Manche Bilder scheinen auf den ersten Blick wie Skizzen, eine unaufdringliche Farbgebung verstärkt das unterschwellig Gefährliche der Lebewesen.

Sejin Kim befasst sich vor allem mit der atmosphärischen und emotionalen Wirkung ihrer Subjekte, die sie durchaus widersprüchlich erlebt. Sie möchte das situative Empfinden von Menschen und Tieren erfassen, sie möchte Einsamkeit von Nahem betrachten. „Ich will nicht zu ernst werden“ sagt Sejin Kim, „Einsamkeit gibt es überall; das ist kein Grund für Angst oder Traurigkeit“.


Ausstellung vom 16.3. - 15.4.2018

Öffnungszeiten:
Di - Mi 13 -16 Uhr, Do - Fr 11-13 Uhr und So 11-16 Uhr
sowie nach telefonischer Vereinbarung unter 0911/ 553387.


Vita

* 1981 Masan, Süd-Korea

2002-2007 Bachelor of Fine Arts an der Dankook University in Süd-Korea

2010-2016 Studium der Freien Malerei an AdBK Nürnberg, Klasse Prof. Thomas Hartmann

2014, Meisterschülerin bei Prof. Thomas Hartmann.

Sie wurde 2016 mit dem Absolventenpreis der AdBk und 2015 mit dem 3. Preis beim Kunstpreis der Nürnberg Nachrichten ausgezeichnet.

In Einzel-und Gruppenausstellungen war sie unter anderem im Kunstverein Aichach, im Kunst-und Gewerbeverein Regensburg, beim BORGO Ensemble, in der Galerie 76 AUF AEG, im Raum Soda, sowie beim Kunstpreis der Nürnberger Nachrichten vertreten.










  





 
    AKTUELLE AUSSTELLUNG
blum